Wir sind für Sie da
Montag - Freitag 08:30 Uhr bis 18:00 Uhr
INFORMATION & BUCHUNG
+49 (0)7274-704040
Reisesuche öffnen

Reisesuche

 
von 17 bis 2200

Busanmietung

Sie benötigen einen Reisebus mit Fahrer für Ihre nächste Gruppenreise? Hier geht´s zum entsprechenden Anfrageformular

Radreise - Von Passau nach Wien - 9 Tage

PDF drucken
Termin:
10.05.2020 - 18.05.2020
Preis:
ab 1350 € pro Person

Auf dem Donau-Radweg durch Österreich

Der Donauradweg zwischen Passau und Wien ist die wohl bekannteste und beliebteste Radroute in Europa. Der Grund hierfür ist offensichtlich: Auf dieser Radstrecke begegnen Sie einer großen Vielfalt an Landschaften und Kulturen, sowie einer hohen Dichte an historischen Zeugnissen. Die Region ist geprägt von stillen Tälern, weiten Ebenen und steilen Weinterrassen. Neben den sehenswerten Städten Passau, Linz und Wien besuchen Sie mit der Schlögener Donauschlinge, dem Stift Melk und der bekannten Weinregion Wachau auch die schönsten Attraktionen auf dieser Route.

1. Tag: Anreise – Passau - Morgens Anreise nach Passau. Am Nachmittag lernen Sie die Dreiflüssestadt bei einer Stadtführung kennen. Die Altstadt Passaus ist bekannt für ihre barocken Gebäude, darunter auch den Stephansdom mit seinen Zwiebeltürmen.

2. Tag: Passau – Kobling – Heute morgen starten Sie zu Ihrer ersten Radtour. Von Ihrem Hotel aus folgen Sie dem Verlauf der Donau, die schon nach kurzer Zeit die Grenze zu Deutschland und Österreich markiert. Über Obernzell und Niederranna erreichen Sie am Nachmittag das bekannteste Flussmäander der ganzen Donau: die Schlögener Schlinge. Dort setzen Sie mit der Radfähre ans rechte Donauufer über. Nachdem Sie die Schlinge durchradelt haben treffen Sie in Kobling wieder auf den Begleitbus, der Sie zur Übernachtung nach Linz bringt. Nutzen Sie den verbleibenden Abend, um sich den historischen Altstadtkern der oberösterreichischen Landeshauptstadt und den bekannten Linzer Hauptmarkt mit der Dreifaltigkeitssäule anzuschauen. (ca. 60 km)

3. Tag: Kobling – Linz – Per Bus gelangen Sie zurück nach Kobling. Sie radeln durch das unbesiedelte Engtal bei Kaiserau und gelangen in den malerischen Ort Aschach. Ab hier tritt die Donau in das fruchtbare Eferdinger Becken ein. Entlang des Flusses radeln Sie schließlich nach Linz zurück. Auch heute bietet sich am Abend ein Bummel durch die historische Altstadt an. Übernachtung in Linz. (ca. 50 km)

4. Tag: Linz – Grein – Ab Linz folgen Sie dem nördlichen Donauufer bis Abwinden. Der Radweg verläuft größtenteils direkt entlang des Flusses, bevor er ab Abwinden durch kleine Orte führt. Nur wenige Kilometer weiter erreichen Sie beim Ort Mauthausen wieder das Donauufer. Ab hier verläuft der Weg für die nächsten 18 km herrlich entlang der Donau, meist ganz in Flussnähe. Beim Donaukraftwerk Mitterkirchen weicht der Radweg wieder einige Kilometer vom Ufer ab und Sie fahren durch das flache Machland, bevor Sie kurz vor Grein für die letzten Kilometer wieder entlang der Donau radeln. Die mittelalterliche Kleinstadt Grein, am Eingang des malerisch-hügeligen Strudengaus, war lange Zeit Lotsentation und Warenumschlagplatz. Per Bus gelangen Sie von dort nach Melk zu Ihrem Hotel. (ca. 60 km)

5. Tag: Grein – Melk – Heute Morgen bringt Sie der Bus zurück an die Donaubrücke bei Grein. Der Bus steht anschließend für den restlichen Tag nicht mehr zur Verfügung. Von Grein radeln Sie auf einer reizvollen Anliegerstraße am rechten Ufer in den Strudengau. Das Tal wird nach einer Weile immer schmaler und Sie nähern sich einem Engpass, der einst unter Schiffern gefürchtet war. Stets idyllisch entlang der Donau radelnd, erreichen Sie das Kraftwerk Ybbs-Persenbeug. Sie statten der stimmungsvollen Altstadt von Ybbs einen Besuch ab, bevor Sie wieder der Donau folgen. Kurz vor Pöchlarn thront auf der gegenüberliegende Uferseite die beeindruckende Wallfahrtskirche von Maria Taferl. Nun sind es nur noch wenige Kilometer bis zu Ihrem Übernachtungsort Melk. (ca. 50 km)

6. Tag: Melk – Traismauer – Heute Vormittag steht eine Führung durch das weltberühmte Benediktinerstift in Melk auf dem Programm, welches zum Weltkulturerbe zählt. Nach der Führung bleibt noch Zeit für einen ausgiebigen individuellen Spaziergang durch den Stiftspark. Anschließend starten Sie zu Ihrer Radtour durch die Wachau. Sie folgen der Donau auf der linken Flussseite. Vorbei an den steilen Weinterrassen, die der Landschaft Ihren typischen Charakter verleihen, radeln Sie durch kleine Winzerdörfer nach Krems. Hinter Krems präsentiert sich das Donautal dann mit den weitläufigen Auen des Tullner Feldes. Sie radeln ab Krems noch ca. 15 km und werden dann vom Bus wieder zurück in Ihr Hotel nach Melk gebracht. (ca. 55 km)

7. Tag: Traismauer - Klosterneuburg – Für Ihre letzte Radetappe bringt Sie der Bus wieder nach Traismauer. Ab dort folgen Sie dem Verlauf der Donau. Nach wenigen Kilometern bestimmen zwei Kraftwerke das Bild: Das thermische Kraftwerk Dürnrohr und das nie in Betrieb genommene Kernkraftwerk Zwentendorf. Dahinter erkennen Sie bereits die Ausläufer des Wienerwaldes. Weiter donauabwärts erreichen Sie die „Gartenstadt“ Tulln, die von mehreren Gärtnereien umgeben ist. Ab hier radeln Sie stets direkt am Donauufer bis zum Wasserkraftwerk Greifenstein. Von dort sind es nur noch wenige Kilometer bis zur Wiener Pforte und Ihrem Etappenziel Klosterneuburg. Ab Klosterneuburg bringt Sie der Bus zu ihrem Hotel in Wien. (ca. 55 km)

8. Tag: Wien – Am Vormittag unternehmen Sie eine Stadtrundfahrt durch Wien. Sie besuchen dabei einige der wichtigsten Sehenswürdigkeiten wie z.B. das Hundertwasserhaus und den Park von Schloss Belvedere. Pünktlich zum Mittagessen endet Ihre Stadtrundfahrt in Wiens Altstadt. Der Nachmittag steht Ihnen zur freien Verfügung. Entdecken Sie die vielen Sehenswürdigkeiten in der historischen Altstadt wie z. B. den Stephansdom, das Rathaus, die Hofburg oder die Spanische Hofreitschule, vergnügen Sie sich auf dem Wiener Prater oder nehmen Sie die U-Bahn zum Schloss Schönbrunn.

9. Tag: Heimreise – Mit vielen tollen Eindrücken und Erinnerungen treten Sie heute die Heimreise an.

  • Reise im Fernreisebus
  • Fahrradtransport
  • Fahrten während des Aufenthalts
  • 8 x Übernachtung mit Frühstück in 3- und 4 Sterne Hotels
  • 8 x Abendessen im Rahmen der Halbpension
  • Stadtführung Passau
  • Fahrradfähre Schlögener Schlinge
  • Eintritt und Führung im Stift Melk
  • Stadtrundfahrt in Wien
  • Radreiseleitung während der Reise
  • Ortstaxe

10.05.2020 - 18.05.2020 | 9 Tage

Radreise - Passau-Wien 2020

Details
  • Preis pro Person im Doppelzimmer
    1350 €
  • Preis pro Person im Einzelzimmer
    1595 €

Abfahrtsorte

  • z.B. Germersheim - Rheinsheimerstr. 2
    0 €

Radreise - Passau-Wien 2020

1. Übernachtung:
4- Hotel Weisser Hase

Heiliggeiststr. 1
D-94032 Passau
Tel.: 0851 92110
www.centro-hotels.de
Sehr zentrale Lage

2. + 3. Übernachtung:
3*-Hotel Goldener Adler

Hauptstr. 56
A-4040 Linz
Tel.: 0043 732 731147
www.goldeneradler.at
Am Rand des Stadtzentrums, ca. 1 km vom Hauptplatz entfernt

4. - 6. Übernachtung:
3*-Hotel Wachauerhof

Wiener Straße 30
A-3390 Melk
Tel.: 0043 2752 52235
www.wachauerhof-melk.at
Zentrale Lage, Nutzung des Wellnessbereichs ist kostenlos.

7.+ 8. Übernachtung:
4*-Arcotel Wimberger Wien

Neubaugürtel 34-36
A-1070 Wien
Tel.: 0043 1224 24708
www.arcotelhotels.com
Zwischen Hofburg und Schönbrunn gelegen. Die nächste U-Bahn-Station erreichen Sie nach 5 Gehminuten.
 

Der Donauradweg ist sehr gut ausgebaut und verläuft stets in Flussnähe, so dass hier keine nennenswerten Steigungen vorkommen. Praktisch überall gibt es asphaltierte Radwege oder verkehrsarme Straßen, oftmals sogar beiderseits der Donau. Die Tour gehört zu unseren leichteren Radtouren.

powered by Easytourist
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies.Mehr InfosOk