Wir sind für Sie da
Montag - Freitag 09:00 Uhr bis 16:00 Uhr
INFORMATION & BUCHUNG
+49 (0)7274-704040
Reisesuche öffnen

Reisesuche

 
von 22 bis 2600
Bus mieten

Busanmietung

Sie benötigen einen Reisebus mit Fahrer für Ihre nächste Gruppenreise? Hier geht´s zum entsprechenden Anfrageformular

Radreise - Von den Alpen bis zur Adria - 8 Tage

PDF drucken
Termin:
2 Termine
22.07.2020 - 29.07.2020
Preis:
ab 995 € pro Person

 Eine Traumtour durch Julisch-Venetien

Dieser noch recht neue Fernradweg verläuft an malerischen Flussläufen, durch herrliche Täler und in Italien oft auf der stillgelegten Trasse der Pontebbana-Bahn. Durch Friaul-Julisch Venetien radeln Sie auf der Südseite der Alpen der italienischen Adria entgegen.
Erleben Sie, wie die alpenländische Landschaft jeden Tag ein wenig mediterraner wird, bis Sie in Grado das Meer erreicht haben. Kommen Sie mit zu einer ganz besonderen Radreise!

1. Tag: Anreise - Villach - Nach der Abfahrt am Morgen reisen Sie durch Österreich bis zu Ihrem Hotel in Villach. Am Abend begrüßt Sie auch schon Ihr Radreiseleiter, der Sie die nächsten Tage begleiten wird.

2. Tag: Gemona - Mit dem Bus fahren Sie nach Tarvisio, wo Ihre Radtour mit einer Genuss-Strecke beginnt. Entlang der ehemaligen Pontebba-Bahnstrecke folgen Sie dem Fluss Fella auf einem traumhaften Radweg über Viadukte und durch Tunnels. Immer wieder können Sie dabei wunderbare Ausblicke auf die Kulisse der Julischen Alpen genießen. Im historischen Städtchen Venzone, dessen sehenswerte Altstadt geprägt wird von seinem Dom Santa Maria Assunta aus dem frühen 14. Jahrhundert und dem prachtvollen Rathaus, legen Sie eine Pause ein. Am Nachmittag erreichen Sie Ihren Übernachtungsort Gemona. (ca. 62 km)

3. Tag: Tagliamento-Tal - Tag ohne Begleitbus - Eine wunderschöne Tour im Hinterland von Gemona erwartet Sie heute. Sie radeln im Tal des Tagliamento-Flusses, anschließend rund um dem malerischen Cavazzo See. Am Nachmittag besichtigen Sie Tolmezzo, den Hauptort der historischen Region Karnien. (ca. 50 km)

4. Tag: Udine - Gemona verlassend setzen Sie heute Ihre Radtour nach Süden fort mit den letzten Ausläufern der Julischen Alpen im Hintergrund. Auf gut ausgebauten Radwegen passieren Sie ausgedehnte Rebflächen und idyllische Orte. Am Nachmittag erreichen Sie Udine, die Hauptstadt des Friaul. Die Stadt ist eine architektonische Schönheit mit Gebäuden aus der späten Gotik und Renaissance. Nach einem geführten Stadtrundgang fahren Sie mit dem Bus wieder zurück zu Ihrem Hotel in Gemona. (ca. 55 km)

5. Tag: Grado – Nach dem Frühstück bringt Sie der Bus wieder nach Udine, wo Sie Ihre heutige Radetappe auf dem Alpe-Adria-Radweg starten. Durch Weingärten radeln Sie bis zur Festungsstadt Palmanova, die Ende des 16. Jahrhunderts als Planstadt angelegt wurde. Nur noch bei wenigen barocken Idealstädten ist die ursprüngliche geometrische Struktur so deutlich erkennbar wie in Palmanova. Die riesenhafte Piazza Grande bezaubert jeden Besucher. Am Nachmittag erreichen Sie die UNESCO Weltkulturerbestadt Aquileia. In der mittelalterlichen Basilika befindet sich ein bedeutendes frühchristliches Fußbodenmosaik. Nachdem Sie die Stadt ausgiebig bewundert haben, radeln Sie weiter nach Grado, Ihrem heutigen Etappenziel und Übernachtungsort für die nächsten 2 Nächte. Die historische Fischerstadt ist einer der beliebtesten Badeorte an der Adria. (ca. 60 km)

6. Tag: Monfalcone – Heute entdecken Sie Grado und Umgebung. Sie radeln durch die imposante Naturlandschaft „Valle Cavanta“. Hier begegnen Ihnen eine sehr üppige Flora und Fauna mit über 150 verschiedenen Vogelarten. Die schöne Tour beenden Sie in Monfalcone, der nördlichsten Stadt am Mittelmeer. Hier werden die Räder verladen und der Bus bringt Sie zurück nach Grado zu Ihrem Hotel. (ca. 40 km)

7. Tag: Villach – Mit dem Bus geht es heute früh in ca. 2 Stunden wieder ein Stück nach Norden bis nach Camporosso (bei Tarvisio). Durch die wunderschöne Landschaft des Naturschutzgebiets Tarviser Wald radeln Sie zurück nach Österreich. Nach der Mittagspause in Arnoldstein geht es entlang der Gail im Dobratsch-Naturpark. Wenn die Zeit es erlaubt, machen Sie noch einen Abstecher zum Faaker See, bevor Sie Ihr Hotel in Villach erreichen. (ca. 50 km)

8. Tag: Heimreise – Unvergessliche Tage liegen hinter Ihnen. Nach dem Frühstück treten Sie mit dem Bus die Heimreise an und erreichen abends wieder Ihre Ausgangsorte.

  • Reise im Fernreisebus
  • Fahrradtransport
  • Fahrten während des Aufenthalts
  • 2 x Übernachtung mit Frühstücksbuffet im 4* Hotel Mosser in Villach
  • 3 x Übernachtung mit Frühstücksbuffet im 3* Hotel Willy in Gemona
  • 2 x Übernachtung mit Frühstücksbuffet im 3* Hotel Eden in Grado
  • 7 x 3-Gang-Abendmenü
  • Stadtführung in Udine
  • Radreiseleitung vom 2. bis 7. Tag
  • Kurtaxe

Wählen Sie Ihren Termin
2 Termine
22.07.2020 - 29.07.2020
8 Tage
22.07.2020 - 29.07.2020 | 8 Tage

Radreise - Von den Alpen bis zur Adria 2020

Details
  • Preis pro Person im Doppelzimmer
    995 €
  • Preis pro Person im Einzelzimmer
    1093 €

Abfahrtsorte

  • z.B. Germersheim - Rheinsheimerstr. 2
    0 €

Radreise - Von den Alpen bis zur Adria 2020

1. + 7. Übernachtung Juli-Termin
4*-Hotel Mosser

Bahnhofstraße 9
A 9500 Villach
Tel.: +43 4242 24115
www.hotelmosser.at
oder
4*-City Hotel
Bahnhofpl. 3
A 9500 Villach
Tel: +43 4242 27896
hotelcity.at/

1. Übernachtung September-Termin
4*-Hotel il Cervo

Via Priesnig, 72
I - 33018 Tarvisio
Tel. +39 0428 40305
www.hotelilcervo.com

2. - 4. Übernachtung:
3*-Hotel Willy

Via Bariglaria 164
I - 33010 Gemona del Friuli
Tel.: 0039-0432-981 671
www.hotelwilly.com/

5. + 6. Übernachtung:
3*-Hotel Eden

Via M. Polo 2
I - 34073 Grado
Tel.: 0039 0431/80136 - 84481
www.hoteledengrado.it/

7. Übernachtung September-Termin
3*-Hotel Erlebnis Post

Hauptplatz 13
A - 9800 Spittal an der Drau
Tel.: +43 (0) 4762 2217
www.erlebnis-post.at
 

Während der gesamten Reise wohnen Sie in 3*- und 4*- Hotels in Zimmern mit Dusche/Bad, WC und TV.

Radreise Adria/></div> <div style=Insgesamt geht es bei dieser Tour natürlich mehr abwärts als bergan. Vor allem die Etappen auf den ehemaligen Bahnstrecken sind leicht zu radeln. Dennoch gibt es auch bei dieser Tour immer wieder ein paar Steigungen zu überwinden. Die Reise gehört zu den einfach bis mittelschweren Touren.

powered by Easytourist
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies.Mehr InfosOk