Wir sind für Sie da
Montag - Freitag 09:00 Uhr bis 17:30 Uhr
INFORMATION & BUCHUNG
+49 (0)7274-704040
Reisesuche öffnen

Reisesuche

 
von 49 bis 2560
Bus mieten

Busanmietung

Sie benötigen einen Reisebus mit Fahrer für Ihre nächste Gruppenreise? Hier geht´s zum entsprechenden Anfrageformular

Radreise - Saisonabschlussfahrt Provence - 8 Tage

PDF drucken
Termin:
09.10.2024 - 16.10.2024
Preis:
ab 1480 € pro Person

Radeln im unvergleichlichen Licht der Provence - Zweiter Reiseleiter: Bei mehr als 18 Anmeldungen wird die Gruppe geteilt.

Die Provence bietet Genussradlern wahrlich Einzigartiges. Auf engstem Raum wechseln sich unterschiedliche Landschaften ab. Die vielen erhaltenen römischen und mittelalterlichen Stätten erzählen von einer bewegten Vergangenheit der einst wichtigsten Provinz des römischen Reichs. Frankreichs Sonnenland erwartet Sie!

1. Tag: Anreise zu Ihrem Hotel bei der kleinen Gemeinde Estézargues, zwischen Avignon und dem Pont du Gard gelegen.

2. Tag: Über Beaucaire und Tarascon führt Sie der Weg teilweise auf einer ehemaligen Bahntrasse von Remoulins an den Fuß der Alpilles. Hier beginnt der Anstieg über einige Kilometer durch die grüne Hügellandschaft mit ihren zerklüfteten weißen Felsen hinauf ins ehemalige Raubritternest und heutige Künstlerdorf Les Baux. Nach der flotten Abfahrt ins Tal nimmt Sie der Bus auf zur Rückfahrt ins Hotel. (ca. 55 km/400 hm)

3. Tag: Nach einem Bustransfer Richtung Süden radeln Sie ab Sylvéréal nach Saintes-Maries-de-la-Mer, dem Wallfahrtsort der Zigeuner. Nach Ihrer Mittagspause durchqueren Sie auf einem Deichweg am Mittelmeer das Naturschutzgebiet der Camargue. Die Strecke ist landschaftlich einmalig schön, wegen der Wegbeschaffenheit allerdings auch anstrengend zu radeln. WeSpäter geht es auf einem asphaltierten Weg entlang des Étang de Vaccarès, dem größten Salzwassersee der Camargue. Auf Ihrer Tour werden Ihnen heute sicherlich weiße Camargue-Pferde, schwarze Stiere und viele Flamingos begegnen. (ca. 45 km/15 hm)

4. Tag - Tag ohne Begleitbus: Sie radeln nach Uzès, einer pittoresken Kleinstadt mit einem der schönsten Wochenmärkte der Region. Nach Ihrer Mittagspause geht es weiter zum Pont du Gard, dem wohl am besten erhaltenen römischen Aquädukt, das heute noch das Tal des Gardon überspannt. (ca. 65 km/500 hm)

5. Tag: Der Bus bringt Sie nach Fontaine-de-Vaucluse, wo am Fuß einer mächtigen Felswand das Flüsschen Sorgue in einem gewaltigen Quelltopf entspringt. Auf hügeliger Strecke erreichen Sie Roussillon, wo Sie die ehemaligen Ockersteinbrüche besichtigen, die in der Nachmittagssonne in den herrlichsten Farben leuchten. Anschließend überqueren Sie eine Original-Römerbrücke und rollen auf einem herrlichen Radweg im Tal des Calavon talwärts. Per Bus geht es zurück zum Hotel. (ca. 40 km/550 hm)

6. Tag: Nach einem Bustransfer lernen Sie Arles bei einem kurzen Rundgang mit Ihrem Radreiseleiter kennen. Ein römisches Amphitheater, das romanische Portal der Kirche St. Trophime und viele weitere Sehenswürdigkeiten sind hier auf engem Raum versammelt. Anschließend radeln Sie zur malerischen Hügelkette der Alpilles. Über Fontvieille und die Windmühle des Dichters Daudet gelangen Sie auf einen herrlichen Panoramaweg durch Olivenhaine. Bevor Sie der Bus zurück zum Hotel bringt, erfahren Sie in einer Olivenmühle viel Wissenswertes über die Besonderheiten der hiesigen A.O.C.-Oliven. (ca. 50 km/220 hm)

7. Tag: Vom Hotel aus radeln Sie nach Avignon. Die Stadt, die im 14. Jh. päpstliche Residenz war, hat bis heute noch viele Bauwerke aus dieser Zeit bewahrt, z.B. die noch fast vollständig erhaltene Stadtmauer. Nach einem geführten Stadtrundgang haben Sie freie Zeit zum Bummeln oder für eine Innenbesichtigung des monumentalen Papstpalastes. Rückfahrt mit dem Bus zum Hotel. (ca. 25 km/170 hm)

8. Tag: Heimreise nach dem Frühstück.

Charakter der Radstrecke:
Die Tour verläuft teils auf verkehrsarmen Sträßchen und Wirtschaftswegen sowie auf einigen asphaltierten Bahntrassenradwegen. An den meisten Tagen gibt es kleine bis mittlere Anstiege zu bewältigen. Sie sollten ein Pedelec oder eine sehr gute Kondition mitbringen.



Reiseinformationen:

Für diese Reise benötigen deutsche Staatsangehörige einen gültigen Personalausweis oder Reisepass. Besitzen Sie eine andere Staatsbürgerschaft, gelten die Vereinbarungen zwischen den jeweiligen Ländern. Bitte erfragen Sie diese bei Ihrem zuständigen Konsulat.

Eintrittspreise für Besichtigungen u. ä. sind im Reisepreis enthalten, wenn diese in den Leistungen aufgeführt sind.

Wir empfehlen den Abschluss einer Reiserücktrittskostenversicherung sowie einer Versicherung zur Deckung der Rückführungskosten bei Unfall oder Krankheit. Bitte überprüfen Sie ggf. Ihren Krankenversicherungsschutz für Reisen im Ausland. Informationen und Preise finden Sie in unserem Reisekatalog und auf unserer Internetseite. Bestehende Krankheiten können nur bedingt abgesichert werden!

  • Reise im Fernreisebus
  • Fahrradtransport
  • Fahrten während des Aufenthalts
  • 7 x Übernachtung mit Frühstücksbuffet im Greet Hotel Pont du Gard bei Estézargues
  • 7 x Abendessen im Hotel
  • Stadtführung in Avignon
  • Besichtigung in einer Olivenölmühle
  • Eintritt Ockerbrüche in Roussillon
  • Durchgehende Radreiseleitung
  • Kurtaxe

______________________________________

Mindestteilnehmerzahl 14 Personen
Bei mehr als 18 Teilnehmern geteilte Gruppe durch zwei Reiseleiter.

09.10.2024 - 16.10.2024 | 8 Tage

3* Greet Hotel Pont du Gard

Details
  • Preis pro Person im Doppelzimmer
    1480 €
  • Preis pro Person im Einzelzimmer
    1620 €

3* Greet Hotel Pont du Gard

247 Chemin de la Fenouillère
30390 Estézargues, Frankreich
Tel: +334 66 57 03 08
Hotelwebseite

Das greet Hotel Pont du Gard Route d'Avignon liegt etwas außerhalb des Örtchens Estézargues nahe Avignon und verfügt über ein Restaurant und große Außenbereiche mit Swimmingpool. Die komfortablen Zimmer sind ausgestattet mit eigenem Bad, Haartrockner, WLAN, TV, Telefon und Klimaanlage.

Tourencharakter

Charakter der Radstrecke: Die Tour verläuft teils auf verkehrsarmen Sträßchen und Wirtschaftswegen sowie auf einigen asphaltierten Bahntrassenradwegen. An den meisten Tagen gibt es kleine bis mittlere Anstiege zu bewältigen. Sie sollten ein Pedelec oder eine sehr gute Kondition mitbringen.

powered by Easytourist
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies.Mehr InfosOk