Wir sind für Sie da
Montag - Freitag 09:00 Uhr bis 17:30 Uhr
INFORMATION & BUCHUNG
+49 (0)7274-704040
Reisesuche öffnen

Reisesuche

 
von 36 bis 2300
Bus mieten

Busanmietung

Sie benötigen einen Reisebus mit Fahrer für Ihre nächste Gruppenreise? Hier geht´s zum entsprechenden Anfrageformular

Radreise - Pustertal und Dolomiten - 7 Tage

PDF drucken
Termin:
11.09.2022 - 17.09.2022
Preis:
ab 885 € pro Person

Durch die schönsten Täler Südtirols
Zweiter Reiseleiter: Bei mehr als 18 Anmeldungen wird die Gruppe geteilt.

Für Freunde spektakulärer Landschaften ist diese Tour kaum zu überbieten. Im Osten Südtirols, wo sich Bergmassive wie die Drei Zinnen und Sextener Dolomiten erheben, sind herrliche Radwege entstanden. Diese verlaufen auf ehemaligen Bahntrassen oder flussabwärts der alpinen Flüsse Drau, Rienz und Eisack und offenbaren immer wieder ein einzigartiges Panorama.

Bei dieser Reise setzen wir bei mehr als 18 Anmeldungen einen zweiten Radreiseleiter ein. Somit sind Sie auf dem Fahrrad in einer kleinen Gruppe zwischen 10 und 18 Personen Personen unterwegs.

1. Tag: Die Anreise erfolgt morgens in die Ferienregion Pustertal. Am späten Nachmittag erreichen Sie Ihr Hotel in der Nähe von Bruneck.

2. Tag: Kurzer Bustransfer nach Toblach. Entlang der Drau radeln Sie auf einer der beliebtesten Routen Südtirols. Vorbei an Wäldern und Wiesen und durch typische Dörfchen gelangen Sie ohne größere Anstrengung nach Österreich. Ihr Tagesziel ist Lienz, der hübsche und authentische Hauptort Osttirols. Ein architektonischer Höhepunkt der Altstadt ist die Liebburg, die als Residenzschloss errichtet wurde und heute der Stadt als glanzvolles Rathaus dient. Rückfahrt mit dem Bus. (ca. 50 km)

3. Tag: Auf der Trasse einer ehemaligen Schmalspurbahn radeln Sie heute durch die einzigartige Gebirgslandschaft der Dolomiten durch Tunnel und über Viadukte und genießen ein großartiges Alpenpanorama. Sie beginnen Ihre Fahrt in Cimabanche auf 1530 m Höhe. Über Cortina d’Ampezzo nach Calalzo di Cadore (740 m Höhe) geht es also zumeist leicht bergab. Einige Abschnitte sind leider immer noch nicht asphaltiert und erfordern erhöhte Aufmerksamkeit. Dennoch ist die Strecke mit normalen Tourenrädern gut befahrbar. Rückfahrt mit dem Bus. (ca. 45 km)

4. Tag: Der Bus bringt Sie heute ins malerische Fischleintal bei Sexten. Sie radeln talwärts über Sexten nach Innichen, wo Sie auf die Drau treffen. Kurz darauf haben Sie Toblach erreicht und folgen ab hier der Rienz wieder talwärts. Vorbei am Olanger Stausee geht es immer weiter durch das Pustertal zu Ihrem Hotel. Der Begleitbus steht Ihnen nur für die Hinfahrt zur Verfügung. (ca. 50 km)

5. Tag: Heute radeln Sie ab Hotel zunächst nach Bruneck, wo sich ein Abstecher in die Altstadt lohnt. Ab dem Marktstädtchen Mühlbach folgen Sie dem Eisacktal bis zu Ihrem Tagesziel, dem Augustiner Chorherrenstift Kloster Neustift. Bei einer Führung sehen Sie die lichtdurchflutete Stiftskirche und den Kreuzgang mit seinem gotischen Gewölbe und Fresken. Ein Juwel stellt die Stiftsbibliothek mit ca. 92.000 Bänden und ihrem großen Saal im Rokokostil dar. Die Rückfahrt zum Hotel erfolgt mit dem Bus, der Ihnen heute erst am Nachmittag zur Verfügung steht. (ca. 45 km)

6. Tag: Der Bus bringt Sie zum Brennerpass, wo der Radweg durch das Wipptal beginnt. Der asphaltierte Weg führt auf der ehemaligen Bahnstrecke zwischen der Passhöhe und Gossensass durch zwei Tunnel und bietet atemberaubende Blicke ins Wipptal und auf die Berge des Pflerschtals - ein Traum für Genussradler. Später folgen Sie abseits der Straße einem schönen neuen Radweg durch das Tal nach Gossensass. Nachdem Sie einige kurze Steigungen überwunden haben, erreichen Sie die Alpinstadt Sterzing. Ab hier folgen Sie dem Radweg entlang des Eisacks bevor Sie wieder auf den Bus treffen, der Sie zurück zum Hotel bringt. (ca. 45 km)

7. Tag: Eine eindrucksvolle Radreise geht zu Ende und Sie treten die Rückfahrt an.



Charakter der Radstrecke
Jede Tagesetappe führt deutlich bergab. Immer wieder bringen kurze Steigungen etwas Profil in die Tour. Überwiegend sind die Strecken asphaltiert oder gut befestigt, einige Teilstücke sind jedoch nicht ganz so gut ausgebaut.
Schwierigkeitsgrad: leicht bis mittel



Reiseinformationen:

Für diese Reise benötigen deutsche Staatsangehörige einen gültigen Personalausweis oder Reisepass. Besitzen Sie eine andere Staatsbürgerschaft, gelten die Vereinbarungen zwischen den jeweiligen Ländern. Bitte erfragen Sie diese bei Ihrem zuständigen Konsulat.

Eintrittspreise für Besichtigungen u. ä. sind im Reisepreis enthalten, wenn diese in den Leistungen aufgeführt sind.

Wir empfehlen den Abschluss einer Reiserücktrittskostenversicherung sowie einer Versicherung zur Deckung der Rückführungskosten bei Unfall oder Krankheit. Bitte überprüfen Sie ggf. Ihren Krankenversicherungsschutz für Reisen im Ausland. Informationen und Preise finden Sie in unserem Reisekatalog und auf unserer Internetseite. Bestehende Krankheiten können nur bedingt abgesichert werden!

  • Reise im Fernreisebus
  • Fahrradtransport
  • Fahrten während des Aufenthalts
  • 6 x Übernachtung mit Frühstücksbuffet im 3*-Hotel Tannenhof in Reischach
  • 6 x 4-Gang-Abendmenü
  • Eintritt und Führung Kloster Neustift
  • Radreiseleitung vom 2. bis 6. Tag
  • Kurtaxe

______________________________________

Min. 14 Personen, ab 19 Personen zwei Gruppen

11.09.2022 - 17.09.2022 | 7 Tage

3*-Hotel Tannenhof

 
Details
  • Preis pro Person im Doppelzimmer
    885 €
  • Preis pro Person im Einzelzimmer
    945 €

Abfahrtsorte

  • z.B. Germersheim - Germersheim Betriebshof
    0 €

3*-Hotel Tannenhof

 
3*-Hotel Tannenhof

Reiperting 3
I - 39031 Reischach
Tel. 00 39 0474 548187
Hotelwebseite

Das familiengeführte 3*-Hotel bietet gemütliche Zimmer im typischen Südtiroler Stil mit Balkon oder Terrasse und Blick auf die Dolomiten. Die Ausstattung mit Bad oder Dusche, WC, Sat-TV, Safe und gemütlicher Sitzecke sorgt für einen komfortablen Aufenthalt.

Tourencharakter

Charakter der Radstrecke
Bei dieser Reise führt jede Tagesetappe deutlich bergab. Dennoch - in die Pedale treten müssen Sie auch bei dieser Tour. Bei den meisten Etappen bringen kurze, aber deutlich spürbare Steigungen etwas Profil in die Tour. Bei einigen kurzen Teilstücken lässt sich eine schlechte Wegtrecke nicht vermeiden, ganz überwiegend sind sie aber asphaltiert oder gut befestigt.
Schwierigkeitsgrad: leicht bis mittel

powered by Easytourist
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies.Mehr InfosOk