Wir sind für Sie da
Montag - Freitag 09:00 Uhr bis 17:30 Uhr
INFORMATION & BUCHUNG
+49 (0)7274-704040
Reisesuche öffnen

Reisesuche

 
von 0 bis 2330
Bus mieten

Busanmietung

Sie benötigen einen Reisebus mit Fahrer für Ihre nächste Gruppenreise? Hier geht´s zum entsprechenden Anfrageformular

Portugal "Im Land der Entdecker - Europas Garten am Atlantik" - 9 Tage

Gemeinschaftsreisen
PDF drucken
Termin:
17.03.2023 - 25.03.2023
Preis:
ab 2290 € pro Person

Portugal – der Treffpunkt von Sonne und Atlantik. Ein behagliches Land mit einer unglaublichen Vielfalt an reizvollen Landschaften. Tradition und Kultur haben sich bewahrt. Die Gastfreundschaft der Portugiesen ist immer noch sprichwörtlich. Die Wärme des Klimas spiegelt sich in der Natur der Menschen und ihrer Gastfreundschaft. Der Reisende ist in jeder Ecke dieses herrlichen Landes willkommen. Überall trifft man auf Einflüsse römischer sowie arabischer Kultur und vor allem auf Spuren des Entdeckungszeitalters; imposante Bauten sind Zeugen einer grandiosen Vergangenheit.

Auf unserer Entdeckungsreise durch Portugal mit den Standorten Porto, Fatima und Lissabon möchten wir Land und Leute, Tradition und Geschichte etwas näher kennen lernen.

1. Tag: Frankfurt - Porto

Bustransfer nach Frankfurt Flughafen.

09:50 Uhr Flug mit der LUFTHANSA nach Porto – Ankunft 11:35 Uhr (voraussichtliche Flugzeiten - unter Vorbehalt). Bom dia. Unser befreundeter Reiseleiter Louis Anjos wird uns in Empfang nehmen und die nächsten Tage auf unserer Entdeckungsreise begleiten.

Busrundfahrt durch die eindrucksvolle Hauptstadt Nordportugals (UNESCO-Kulturdenkmal). Einen Überblick von dieser Stadt bekommt man am besten von der Terrasse aus, die hoch über dem Südufer des Douro vor dem ehemaligen Augustinerkloster Serra do Pilar liegt. Von hier aus sieht man die berühmte Doppelbrücke Ponte Dom Luis I. Eindrucksvoll ist auch die festungsartig wirkende Kathedrale und der Bischofspalast. Fahrt zum Hotel – Zimmerverteilung – Abendessen und Übernachtung in Porto.

2. Tag: Porto - Guimarães - Porto

Fortsetzung des Besichtigungsprogrammes in Porto: Kirche dos Clerigos – mit eindrucksvoller Hauptkirche, Campo dos Martires da Patria – mit dem blumenreichen Jardin Joao Chagas, Kirche Sao Francisco – mit prachtvoll vergoldeten Holzdekorationen u.v.m.

Am Nachmittag Fahrt nach Guimarães, dem Geburtsort des ersten Königs von Portugal (1110 Afonso I. Henriques). Aufenthalt und Besuch der Hauptkirche N.S. da Oliveira – mit schönem Glockenturm und beachtenswertem Innern, Palast der Herzöge von Braganca und sehenswerter Altstadt. Weiter geht es durch ein waldiges Hügelland nach Santo Tirso – bekannt als Sommerfrische, zurück nach Porto.
Abendessen und Übernachtung in Porto.
3. Tag: Ausflug ins Dourotal
Fahrt in das kleine romantische Städtchen Amarante am Río Tamega und weiter ins Dourotal. Das Tal ist eines der ältesten Weinbaugebiete der Welt und seit 2001 UNESCO Welterbe. Die Reben wachsen auf schmalen Terrassen entlang steiler Hänge.
Besichtigung, Weinprobe und regionaltypisches Mittagessen im Weingut Quinta da Pacheca, dessen Existenz seit 1551 dokumentiert ist. Anschließend von Pinhão Bootsfahrt auf dem Douro in einem der traditionellen Rabelo-Boote, die früher zum Transport von Weinfässern verwendet wurden (ca. 1 Stunde). Abendessen und Übernachtung in Porto.
4. Tag: Porto - Coimbra - Fatima
Wir verlassen Porto und fahren auf direktem Wege nach Coimbra. Die berühmte portugiesische Universitätsstadt, Hauptstadt des gleichnamigen Distrikts, dehnt sich über mehrere Hügel aus und liegt am Rio Mondego. Ausführliches Besichtigungsprogramm: Universität mit sehenswerter Aula, Kapelle und Bibliothek, Kathedrale aus dem 12. Jh., Kloster Santa Clara, dessen Kirche Santa Isabel der Schutzpatronin Coimbras geweiht ist, gehören zu unserem Besichtigungsprogramm.
Von Coimbra aus fahren wir dann zum Kloster Santa Maria de Vitoria in Batalha, einer der Höhepunkte jeder Portugal Reise. Wir besuchen eines der glänzendsten Bauwerke der Christenheit, seit 1840 portugiesisches Nationaldenkmal. Nach kurzer Fahrt erreichen wir dann Fatima, neben Lourdes der größte marianische Wallfahrtsort der Welt. Abendessen und Übernachtung Fatima.
5. Tag:Fatima - Tomar
"Fatima ist vorrangi ein Nationalheiligtum Portugals, eng verbunden mit seiner Geschichte und dem Schicksal der Bewohner.“ Hier in der ländlichen Abgeschiedenheit Mittelportugals liegt die COVA DA IRIA, mit dem Heiligtum: Unserer Lieben Frau von Fatima. Vor dem authentischen Hintergrund der Marienerscheinungen und des Sonnenwunders des Jahres 1917 kommen immer mehr gläubige Menschen, deren Überzeugung es ist, hier wie auch an anderen heiligen Stätten, der Kraft des Göttlichen näher zu sein als anderswo. Der Vormittag steht Ihnen zur freien Verfügung bzw. kleiner Rundgang mit Besuch der Wallfahrtsstätte. Am Nachmittag Ausflug in das nahe gelegene Städtchen Tomar - Besuch des Ordensschlosses der Christusritter. Abendessen und Übernachtung in Fatima.
6. Tag: Fatima – Alcobaça - Lissabon
Wir nehmen Abschied von Fatima und erreichen nach kurzer Fahrt Alcobaça mit seiner berühmten Zisterzienserabtei, Real Abadia de Santa Maria de Alcobaça. In der großartigen, frühgotischen Kirche besuchen wir die Capela dos Tumulos, mit den Grabmälern des Königs Pedro I. und seiner Geliebten Ines de Castro. Von dort geht es dann Richtung Süden in die Hauptstadt des Landes nach Lissabon.
Ohne Zweifel nimmt Lissabon unter den europäischen Großstädten eine Sonderstellung ein. Lissabon war Ausgangspunkt der Weltentdeckung und einst reichste und bedeutendste Metropole des Abendlandes. Lissabon, die portugiesisch Lisboa genannte Stadt, der wichtigste Hafen- und Handelsplatz des Landes, liegt etwa 17 km vom Atlantischen Ozean entfernt am Nordufer der hier etwa 7 km breiten seeartigen Tejo-Bucht.
Vieles von dem Flair und Zauber jener Tage ist erhalten geblieben – versehen mit einem modernen Weltstadtrahmen. Orientierende Stadtrundfahrt. Abendessen und Übernachtung in Lissabon.
7. Tag: Lissabon
Ganztägiger Aufenthalt in Lissabon und ausführliches Besichtigungsprogramm mit unserem Stadtführer. Stadtteil Belém mit dem berühmten Hieronymus-Kloster (bedeutendstes Beispiel manuelinischer Architektur) mit prachtvollem Kreuzgang, Seefahrer-Denkmal, Torre de Belém. Rückfahrt in die Stadt und Rundgang durch das Expo-Viertel von 1998 und Besichtigung des Bahnhofs Oriente des spanischen Architekten Santiago Calatrava. Anschließend Freizeit in der Unterstadt (Baixa). Für heute Abend planen wir das Abendessen im Bahnhof Rossio – beliebter Treffpunkt der Lissaboner Einwohner - ganz individuell – jeder darf selbst bezahlen☺. Übernachtung
8. Tag: Lissabon
Fortsetzung der Besichtigungen in Lissabon. Spaziergang entlang der Avenida da Liberdade – eine 1,5 km lange und 90 m breite großartige Promenadenstraße und weiter durch den ältesten Teil Lissabons – das malerische Alfama-Viertel mit engen winkeligen Gassen und Treppen, Kathedrale Sé Patriacal – ältestes kirchliches Bauwerk der Stadt. Fahrt mit dem Elevador de Santa Justa in die Oberstadt. Den Nachmittag haben wir nicht verplant. Jeder kann auf eigene Faust die Stadt erkunden. Vielleicht fahren wir aber auch gemeinsam mit der urigen gelben Tram 28 durch die Stadt – ich hab es schon gemacht – ein tolles Erlebnis. Abendessen und Übernachtung Lissabon.
9. Tag: Lissabon - Frankfurt
Transfer zum Flughafen – 12.25 Uhr Rückflug mit der Lufthansa nach Frankfurt, Ankunft 16.25 Uhr (voraussichtliche Flugzeiten – unter Vorbehalt) – Bustransfer zurück zu den Ausgangsorte.


Reiseinformationen:
Für diese Reise benötigen deutsche Staatsangehörige einen gültigen Personalausweis oder Reisepass. Besitzen Sie eine andere Staatsbürgerschaft, gelten die Vereinbarungen zwischen den jeweiligen Ländern. Bitte erfragen Sie diese bei Ihrem zuständigen Konsulat.
Eintrittspreise für Besichtigungen u. ä. sind im Reisepreis enthalten, wenn diese in den Leistungen aufgeführt sind.
Wir empfehlen den Abschluss einer Reiserücktrittskostenversicherung sowie einer Versicherung zur Deckung der Rückführungskosten bei Unfall.


Min. 18 max. 23 Teilnehmer

• Bustransfer Pfalz-Flughafen Frankfurt und zurück
• Eisinger-Reisebegleitung ( Pfarrer Steffen Roth und Petro Eisinger) ab und bis Pfalz
• Linienflüge mit LUFTHANSA Frankfurt-Porto und Lissabon-Frankfurt
• Übernachtungen lt. Programm in guten Mittelklassehotels in Doppelzimmern mit Bad oder DU/ WC
• 7 x Halbpension (Frühstück / Abendessen, inkl. Tischwein, Wasser, Kaffee
• 1 x Übernachtung mit Frühstück ( 23.03. in Lissabon)
• Transfers und Besichtigungsfahrten lt. Programm im klimatisierten Reisebus (kein Bus in
Lissabon am 8. Tag)
• Deutschsprechende, qualifizierte Reiseführung
• Eintrittsgelder lt. Programm
• Besuch eines Weinguts im Dourotal mit Weinprobe und regionaltypischem Mittagessen
• Bootsfahrt auf dem Douro (ca. 1 Std)
• Kopfhörer für die gesamte Rundreise
• Flughafensteuern, Lande- und Sicherheitsgebühren, Luftverkehrssteuer und Kerosinzuschlag (Stand September 2022)
• Trinkgelder

17.03.2023 - 25.03.2023 | 9 Tage

Hotel der gehobenen Mittelklasse

  • Preis pro Person im Doppelzimmer
    2290 €
  • Preis pro Person im Einzelzimmer
    2655 €
powered by Easytourist
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies.Mehr InfosOk