Wir sind für Sie da
Montag - Freitag 09:00 Uhr bis 16:00 Uhr
INFORMATION & BUCHUNG
+49 (0)7274-704040
Reisesuche öffnen

Reisesuche

 
von 22 bis 2600
Bus mieten

Busanmietung

Sie benötigen einen Reisebus mit Fahrer für Ihre nächste Gruppenreise? Hier geht´s zum entsprechenden Anfrageformular

Radreise - Die Spreewald-Tour - 7 Tage

PDF drucken
Termin:
15.09.2020 - 21.09.2020
Preis:
ab 895 € pro Person

Mit Bad Muskau und Lausitzer Seen

 

Nur 100 km südöstlich von Berlin teilt sich die Spree auf einem Gebiet von ungefähr 300 km² in ein weit verzweigtes Flusssystem mit unzähligen Kanälen und Fließen. Natürliche Wasserarme winden sich labyrinthartig durch Wiesen, Wälder, Äcker, ja sogar durch Städte und Dörfer. Eine Flusslandschaft, die zu den schönsten und einzigartigsten Naturschutzgebieten Europas gehört. Die Region um Cottbus hat aber noch viel mehr zu bieten: das unvergleichliche Peitzer Teichgebiet, das Lausitzer Seenland und die herrlichen Fürst-Pückler-Landschaftsparks in Bad Muskau und Cottbus lassen diese Reise zu einem abwechslungsreichen Erlebnis werden.

 

1. Tag: Anreise - Cottbus - Morgens Anreise nach Cottbus, dem Zentrum der Niederlausitz. Sie ist eine der „grünsten“ Städte Deutschlands, liebenswert und mit besonderem Charme.

2. Tag: Rund um Cottbus - Tag ohne Begleitbus - Die erste Etappe führt Sie von Cottbus zu einem Meisterwerk deutscher Gartenkunst, dem Fürst-Pückler-Park Branitz (Parkführung). Von seiner großen Orientreise inspiriert, ließ Pückler die in Europa einmaligen Pyramiden anlegen. Auf Ihrem weiteren Weg erleben Sie von verschiedenen Aussichtspunkten, wie aus einem ehemaligen Tagebau der Cottbuser Ostsee entsteht. Ein Naturparadies ist auch die Peitzer Teichlandschaft, das größte zusammenhängende Teichgebiet Deutschlands. Zahlreiche seltene Pflanzen- und Tierarten sind hier heimisch. Der berühmte Peitzer Karpfen wird seit Jahrhunderten vor Ort gezüchtet. Per Rad geht es zurück nach Cottbus. (ca. 50 km)

3. Tag: Burger Spreewaldtour - Von Cottbus aus radeln Sie heute in den Burger Spreewald. Unterwegs besuchen Sie das Heimatmuseum im Storchendorf Dissen. Es beherbergt eine interessante Ausstellung zum Leben der sorbisch/wendischen Bauern, ihren Bräuchen und Festen, ihren verschiedenen Trachtenvarianten sowie eine ständige Storchenausstellung. Mittagsrast ist in einem Original Spreewälder Gasthaus. Erleben Sie die Unberührtheit dieser einzigartigen Naturlandschaft während einer 2-stündigen Kahnfahrt, bevor es über die Dörfer zurück nach Cottbus geht. (ca. 45 km)

4. Tag: Bad Muskau - Entlang des Fürst-Pückler-Radwegs radeln Sie durch Wiesen, Wälder und kleine Ortschaften bis nach Forst, einer traditionsreichen Tuchmacherstadt in der Lausitz. Sie kommen direkt am Ostdeutschen Rosengarten vorbei. Nach der Mittagspause geht es dann weiter auf dem herrlichen Oder-Neiße-Radweg an der deutsch-polnischen Grenze nach Bad Muskau in die Geburtsstadt von Fürst Pückler. Besuchen und entdecken Sie einen der schönsten Landschaftsparks Europas. Mit 545 Hektar Fläche ist er der größte im englischen Stil angelegte Landschaftspark und wurde ins Welterbe der UNESCO aufgenommen. Ein Besuch auf dem Polen-Markt der Grenzstadt ist empfehlenswert. Mit dem Bus geht es zurück nach Cottbus. (ca. 60 km)

5. Tag: Spreewald - Lübbenau - Die Tagesetappe führt Sie zunächst über Werben, eines der ältesten Dörfer des Spreewaldes, nach Burg. Anschließend geht es weiter über Leipe bis nach Lübbenau. Erleben Sie hautnah das touristische Herz des Spreewaldes. Sie besuchen das Freilandmuseum im Lagunendorf Lehde mit einer Sammlung sorbischer Volkskultur. Sie machen im größten Spreewaldhafen in Lübbenau Mittagsrast. Hier haben Sie die Gelegenheit, typische Spreewaldprodukte als Andenken oder Mitbringsel zu erwerben. Entlang der Hauptspree radeln Sie von Lübbenau nach Lübben. Rückfahrt mit dem Bus nach Cottbus. (ca. 50 km)

6. Tag: Lausitzer Seenland - Mit dem Bus fahren Sie in das Lausitzer Seenland nach Großräschen. Zwischen Wüstensand und Badeparadies erkunden Sie an diesem Tag den Großräschner See, Sedlitzer See, den Senftenberger See, Geierswalder See und den Partwitzer See. Sie entdecken die stetige Entwicklung des Lausitzer Seenlandes auf einzigartigen Radwegen, weit ab vom Straßenlärm. Bei dieser Tour haben Sie die einmalige Gelegenheit, die Rekultivierung der Tagebaue in verschiedenen Stadien mitzuerleben. Auf dem Rückweg mit dem Bus machen Sie Station bei einem noch aktiven Tagebau, wo Sie der Blick auf den riesigen Braunkohlebagger beeindrucken wird. (ca. 55 km)

7. Tag: Heimreise - An Ihrem letzten Urlaubstag genießen Sie noch ein gemütliches Frühstück, bevor Sie die Heimreise antreten.

Charakter der Radstrecke: Die Radstrecken sind meistens flach und verlaufen vorwiegend auf gut ausgebauten separaten Radwegen. Die Tour insgesamt ist recht leicht zu radeln und deshalb für Einsteiger besonders zu empfehlen.

 

  • Reise im Fernreisebus
  • Fahrradtransport
  • Fahrten während des Aufenthalts
  • 6 x Übernachtung mit Frühstücksbuffet
  • 6 x 3-Gang-Abendmenü
  • Kahnfahrt 2 Stunden
  • Führung durch den Fürst-Pückler-Park Branitz
  • Eintritt Heimatmuseum Dissen
  • Eintritt Freilandmuseum Lehde
  • Radreiseleitung vom 2. bis 6. Tag

15.09.2020 - 21.09.2020 | 7 Tage

3*-Spree-Waldhotel Cottbus

 
Details
  • Preis pro Person im Doppelzimmer
    895 €
  • Preis pro Person im Einzelzimmer
    1015 €

Abfahrtsorte

  • z.B. Germersheim - Rheinsheimerstr. 2
    0 €

3*-Spree-Waldhotel Cottbus

 

3*-Superior-Hotel Spree-Waldhotel Cottbus
Drachhausener Straße 70
03044 Cottbus
Tel.: 0355 87640
www.waldhotel-cottbus.de

Sie wohnen im 3*-Spree-Waldhotel Cottbus, ca. 2,5 km vom Stadtzentrum Cottbus entfernt, inmitten eines Kiefernwäldchens. Die Zimmer sind ausgestattet mit Dusche/WC, Radio, Telefon und LCD-TV. Im Restaurant „Hubertus‘“ werden Genießer mit regionaler und internationaler Kochkunst verwöhnt und für die Abende stehen Ihnen eine Sauna und eine hauseigene Bowlingbahn zur Verfügung (beides gegen Gebühr).

Rad Spreewald

Die Radstrecken sind meistens flach und verlaufen vorwiegend auf gut ausgebauten separaten Radwegen. Die Tour insgesamt ist recht leicht zu radeln und deshalb für Einsteiger besonders zu empfehlen.
powered by Easytourist
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies.Mehr InfosOk