Suchen Sie nach Ihre passenden Reise
 
Reisebeginn
Reiseende
Suchbegriff
Wir sind für Sie da:
Montag - Freitag 08:30 Uhr bis 18:00 Uhr 07274-704040

15. - 18.03.2018
4 Tage
p.P. 458,- €

Auf den Spuren von Wilsberg, Boerne, Thiel & Schimanski in Münster & Duisburg
inkl. Krimidinner 
Sie sind hier: » Der Klassiker Altmühltal Startseite

Der Klassiker Altmühltal

Von Eichstätt bis zum Donaudurchbruch

Enge Täler, schroffe Felswände und weite Hochflächen - das Land im Naturpark Altmühltal, eine Region im Norden Bayerns, die einst von Jurameeren geformt wurde. Schroffe Jurakalkfelsen überragen die sanften Flusswindungen der Altmühl und verschmelzen zu einer harmonischen Einheit. Hier in diesem Land können Sie der Hektik entrinnen, entspannen und sich mit der Gemächlichkeit der Altmühl treiben lassen. Erleben Sie diese Momente, in denen man die Zeit anhalten will. So muss Urlaub sein!

 
 

1. Tag: Anreise - Emsing - Abfahrt am Morgen. Anreise über die Autobahn Heilbronn nach Treuchtlingen, wo Sie schon gegen Mittag Ihren Radreiseleiter zur ersten Tour durch das Altmühltal treffen. Über das Örtchen Pappenheim radeln Sie zunächst nach Solnhofen. Vorbei an bizarren Felsformationen, die „12 Apostel" genannt werden, führt der Weg nach Dollnstein, wo der Bus wieder Räder und Radler aufnimmt und Sie zu Ihrem Standorthotel nach Titting-Emsing bringt. Der beschauliche Ort inmitten des Naturparks Altmühltal bezaubert durch eine romantische Landschaft, sagenumwobene Burgruinen, den römischen Limes mit Römerturm und dem ehemals fürstbischöflichen Wasserschloss. Das 4*-Wellness-Hotel Dirsch verfügt über alles, was Ihren Aufenthalt schöner macht. Der 1500 qm große Wellnessbereich hat eine Sauna- und Dampfbäderlandschaft, Schwimmbad und Fitnessraum. Die Zimmer sind mit Dusche/WC, Sat-TV und Telefon ausgestattet. Morgens begrüßt man Sie mit einem Altmühltaler Frühstücksbuffet, und am Abend können Sie sich auf ein reichhaltiges Schmankerl-Menü im Restaurant freuen. (ca. 25 km)

2. Tag: Eichstätt - Kipfenberg - Nach dem Frühstück bringt Sie der Begleitbus nach Dollnstein an den Altmühl-Radweg. Von hier aus radeln Sie mit dem Radreiseleiter entlang der Windungen der Altmühl. Unterwegs lassen Sie kleine Dörfer mit wunderschönen Kirchen rechts und links des Weges liegen, bis Sie noch am Vormittag Eichstätt erreicht haben. Stolz thront mit ihren zwei quadratischen Türmen die Willibaldsburg - sie ist die zweitgrößte Burganlage Bayerns - über der Altmühl. Eichstätt als Bischofs- und Universitätsstadt besticht außer durch die Vielfalt barocker Bausubstanz und den gotischen Dom auch mit ihrer freundlichen Lebendigkeit. Nach der Mittagspause fahren Sie weiter entlang der Altmühl über Arnsberg bis nach Kipfenberg, dem offiziellen geografischen Mittelpunkt Bayerns. Von hier aus bringt Sie der Begleitbus zum Hotel zurück. (ca. 45 km)

3. Tag: Beilngries - Dietfurt - Vom Hotel aus radeln Sie durch das idyllische Anlautertal. Die Radtour führt Sie über Erlinghofen, vorbei an der Burgruine Rundeck und der Wallfahrtskirche, bis Sie nach Enkering auf den Lauf der Altmühl stoßen. Jetzt geht die Tour weiter entlang der Altmühl bis nach Beilngries, dessen historische Altstadt mit ihrer südländischen Atmosphäre eine Pause wert ist. Vorbei an Schloss Hirschberg geht es dann entlang der Altmühl weiter durch romantische Täler und zwischen weiten Jurahöhen hindurch bis in die Siebentälerstadt Dietfurt, wo Ihre heutige Tour endet. Der Begleitbus steht zum Verladen der Fahrräder bereit und fährt Sie zu Ihrem Hotel. (ca. 35 km)

4. Tag: Kloster Weltenburg - Der Bus bringt Sie bis kurz nach Dietfurt, wo Sie Ihre Fahrradreise fortsetzen. Dem Altmühltal-Radweg folgend geht es durch Wildnis und Kulturlandschaft nach Riedenburg. Unterwegs passieren Sie Sehenswürdigkeiten wie den Falkenhof von Schloss Rosenburg und die größte Bergkristallgruppe der Welt. Im mittelalterlich anmutenden Essing angekommen, sollten Sie noch die längste Holzbrücke Deutschlands bestaunen, bevor Sie zu Ihrem Etappenende nach Kelheim weiterradeln. Hier steigen Sie vom Rad aufs Schiff und schippern auf der Donau hinauf durch den Donaudurchbruch bis zum Kloster Weltenburg. Gönnen Sie sich in der Klosterschenke ein dunkles Bier als Abschluss eines herrlichen Radeltages. Rückfahrt mit dem Bus zum Hotel. (ca. 30 km)

5. Tag: Altmühlsee - Heimreise - Noch ein letztes Frühstück, dann heißt es Abschied nehmen, aber Ihre Fahrradreise ist noch nicht zu Ende: Mit dem Bus erreichen Sie schon am Vormittag Gunzenhausen und Muhr an dem 450 Hektar großen Altmühlsee. Verbringen Sie an diesem herrlichen See noch ein paar gemütliche Stunden nach Ihrem Belieben: Sie können von Muhr aus die 120 Hektar große Vogelinsel besuchen, eine Schiffsfahrt unternehmen oder den Altmühlsee mit Ihrem Fahrrad entlang einer gut ausgeschilderten Radstrecke auf eigene Faust umrunden (ca. 12 km). Am Nachmittag setzen Sie dann die Rückreise fort und kommen gegen 19:00 Uhr in der Heimat an.

Charakter der Radstrecke: Die meiste Zeit befahren Sie flache und gut ausgebaute Wege entlang der Flüsse Altmühl und Anlauter. Hin und wieder sind kleinere Anstiege auf leichte Hügel und Fahrten über Wald- und Feldwege zu bewältigen. Insgesamt ist die Tour als leicht bis mittel einzustufen.

Bitte beachten Sie unsere Hinweise zur Mindestteilnehmerzahl.

 

 
Unsere Leistungen:
  • Anreise in einem modernen Reisebus
  • Fahrradtransport
  • Fahrten während des Aufenthalts
  • Radreiseleitung vom 1. bis 4. Tag
  • 4 x Übernachtung / Frühstücksbuffet
  • 4 x 3-Gang-Abendmenü bzw. Buffet
  • Schiffsfahrt Kelheim - Weltenburg
  • Freie Nutzung von Schwimmbad und Wellnessbereich
  • Kurtaxe
TERMINE UND PREISE:
5 Tage ab € 598,-
 
19.05.2018 - 23.05.2018  DZ € 598,-
19.05.2018 - 23.05.2018  EZ € 670,-
Zusatzinformationen
Programmänderungen vorbehalten
 
Radreise im Altmühltal 5 Tage - Qualitäts-Reisen mit Pfadt Busreisen
 
 
Pfadt-Busreisen GmbH | Rheinsheimer Str. 2
76726 Germersheim | Telefon: 07274-704040 | Telefax: 07274-704050

Reise-Management-System Easy-BUS Reise-Web 3.5