Suchen Sie nach Ihre passenden Reise
 
Reisebeginn
Reiseende
Suchbegriff
Wir sind für Sie da:
Montag - Freitag 08:30 Uhr bis 18:00 Uhr 07274-704040

15. - 18.03.2018
4 Tage
p.P. 458,- €

Auf den Spuren von Wilsberg, Boerne, Thiel & Schimanski in Münster & Duisburg
inkl. Krimidinner 
Sie sind hier: » Spreewald und Lausitzer Seenland Startseite

  • Fotograf:
    Copyright:

  • Fotograf:
    Copyright:
Bild von

Spreewald und Lausitzer Seenland

Geschichte & Kultur im Biosphärenreservat

Gemeinschaftsreise-Auf ihrem Weg nach Berlin verästelt sich die Spree und schuf so eine idyllisch anmutende Perle in der Landschaft - den Spreewald. Mit den unzähligen Flüssen, Wiesen, Seen und urwüchsigen Mischwäldern steht die Flussniederung heute größtenteils unter dem Schutz der UNESCO und wurde zum Biosphärenreservat erklärt. Farbenprächtige Feste und althergebrachte Bräuche dokumentieren die Verbundenheit der Spreewälder mit ihren Traditionen. Besuchen Sie eine Flusslandschaft, die zu den schönsten und zugleich einzigartigsten Naturschutzgebieten Europas gehört.

 
 

1. Tag: Cottbus - Anreise - Früh morgens fahren Sie zu Ihrem Reiseziel Cottbus, dem Zentrum der Niederlausitz. Cottbus ist eine der „grünsten" Städte Deutschlands, liebenswert und mit besonderem Charme. Sie beziehen Quartier in einem Komforthotel in zentraler Lage. Die Zimmer sind klimatisiert, mit Dusche/WC, Radio, Telefon, TV und Minibar ausgestattet. Im Restaurant „Primo" werden Genießer mit regionaler und internationaler Kochkunst verwöhnt. Nach dem Zimmerbezug und einem guten Abendessen können Sie ausschwärmen, denn die Altstadt lädt zu einem ersten Spaziergang ein.

2. Tag: Cottbus - Nach dem Frühstück besuchen etwas außerhalb von Cottbus einen der schönsten Landschaftsgärten Deutschlands. Lassen Sie sich vom Flair des Branitzer Parks bezaubern. Der Park des Fürsten Hermann von Pückler-Muskau zeigt sich heute in voller Pracht. Einmalig in Europa - die Pyramiden, von denen die Seepyramide die Grabstätte des Fürsten ist. Bei einer Führung durch das 1772 erbaute Schloss Branitz erhalten Sie Einblicke in das Leben des Fürsten als Weltenbummler, Schriftsteller und Gartenkünstler. Nach der Mittagspause begeben Sie sich mit Ihrer örtlichen Reiseleitung auf Entdeckungsreise durch die Stadt. Vor prächtigen Bürgerhäusern und barocken Giebelfassaden ducken sich romantische Straßencafés unter dem dominanten Turm der Oberkirche.

3. Tag: Spreewald - Museumsdorf Lehde - Heute erlangen Sie einen umfassenden Eindruck von der Schönheit des Spreewaldes. Nach einem geführten Rundgang durch Lübbenau ist um 11:30 Uhr der "Kleine Hafen - Am Spreeschlößchen" Ausgangspunkt zu einer großen Kahnfahrt. Erfahrene Fährmänner bewegen die flachen Tischkähne mit 4 m langen, hölzernen Staken durch das Gewirr der verzweigten Kanäle. Sie „wandern" auf verträumten Fließen und genießen Natur pur. Nach ca. 1,5 Stunden heißt es „Willkommen im 19. Jahrhundert" im Spreewalddorf Lehde, wo die Lebensart und Tradition der Bauern aus dem vorigen Jahrhundert gezeigt wird. Das Freilichtmuseum beherbergt alte Wohn- und Wirtschaftsgebäude aus verschiedenen Teilen des Spreewaldes, die in alter Schönheit wiedererrichtet wurden. Hier unterbrechen Sie die Fahrt zu einem Rundgang durch das Museumsdorf und um sich zur Mittagspause mit einem typischen Spreewaldgericht zu stärken. Danach setzen Sie die Kahnfahrt fort und sind gegen 16:30 Uhr wieder in Lübbenau.

4. Tag: Lausitzer Seenland - Auf dem Programm steht heute eine Rundfahrt durch das Lausitzer Seenland mit Besichtigung einiger markanter Punkte wie die Landmarke am Sornoer Kanal, dem schwimmenden Haus auf dem Partwitzer See und dem Barbarakanal. Einen ersten Einblick in die Arbeit der Braunkohlenförderung im Tagebau erlangen Sie am Aussichtspunkt Welzow-Stadt. Die Aussichtsplattform, auch "das Fenster zum Tagebau" genannt, ist 12 m² groß und liegt 140 Meter über dem Meeresspiegel. Von diesem Aussichtspunkt aus erhält man einen umfassenden Überblick vom aktiven Tagebau. Danach werden Sie von einem Landschaftswandel beeindruckt sein, der spektakulärer kaum sein könnte. Durch Stilllegung großer Braunkohletagebaue entstand hier eine einmalige Natur-und Seenlandschaft. Ihr letzter Halt ist in Senftenberg, der Kreisstadt des Oberspreewald-Lausitz Kreises, die zwischen Senftenberger See und Schwarzer Elster liegt.

5. Tag: Heimreise - Mit vielen neuen Eindrücken und sicherlich mit einem Glas Spreewaldgurken im Gepäck geht es heimwärts.

 
Unsere Leistungen:
  • Anreise in einem modernen Reisebus
  • 4 x Übernachtung / Frühstücksbuffet
  • 4 x 3-Gang-Abendmenü oder Buffet
  • Stadtführung Cottbus
  • Führung Branitzer Park und Schloss
  • Eintritt Schloss Branitz
  • 2 x Ganztagsreiseleitung
  • Ausflug in den Spreewald
  • Große Tischkahnfahrt
  • Eintritt Museumsdorf Lehde
  • Tagesausflug Lausitzer Seenland
  • Kleiner Sektempfang

 

 

TERMINE UND PREISE:
5 Tage ab € 568,-
 
01.07.2018 - 05.07.2018  DZ € 568,-
01.07.2018 - 05.07.2018  EZ € 652,-
Busreisen, Spreewald - Impressionen - Qualitäts-Reisen mit Pfadt Busreisen
 
 
Pfadt-Busreisen GmbH | Rheinsheimer Str. 2
76726 Germersheim | Telefon: 07274-704040 | Telefax: 07274-704050

Reise-Management-System Easy-BUS Reise-Web 3.5